Anmeldung für den Award Patientendialog 2021 läuft

Prof. Dr. Claudia Schmidtke, Patientenbeauftragte der Bundesregierung, übernimmt erneut die Schirmherrschaft

Prof. Dr. Claudia Schmidtke (MdB) ist auch 2021 die Schirmherrin des Award Patientendialog. Damit engagiert sich die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten bereits zum dritten Mal in Folge für den Preis, der Gesundheitseinrichtungen für eine wertschätzende Patientenkommunikation auszeichnet. „Eine so wichtige Initiative wie der Patientendialog verdient kontinuierliche Unterstützung. Ich übernehme deshalb sehr gern erneut die Schirmherrschaft.“, erklärt Frau Prof. Schmidtke und fügt hinzu: „Wir haben in den vergangenen Jahren vorbildliche Preisträger gesehen: Kliniken und Krankenhäuser, die einen Dialog auf Augenhöhe mit ihren Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen pflegen. Damit trägt der Patientendialog aktiv dazu bei, die Situation und Rolle der Patienten im Gesundheitswesen durch Information, Mitwirkung und Mitentscheidung zu stärken und zu verbessern.“

Über die Vergabe des Awards entscheidet eine hochkarätig besetzte, unabhängige Jury, der u.a. Maria Klein-Schmeink (MdB), Sprecherin für Gesundheitspolitik von Bündnis 90/Die Grünen und Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, angehören,  der Arzt und Medizinethiker Prof. Giovanni Maio angehören, der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Dr. Gerald Gaß, der Vorstand des Deutschen Krankenhausinstituts, Dr. Karl Blum, sowie die Vorstände des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK) und des Bundesverbandes Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG; s. https://patientendialog.de/#jury). Noch bis zum 15. Oktober 2021 können Kliniken und Gesundheitseinrichtungen unter https://patientendialog.de/#bewerben ihre Bewerbungsunterlagen für den Award 2021 einreichen. Die Teilnahme ist, wie schon in den Vorjahren, kostenlos. Vergeben wird der Award Patientendialog im November 2021 mit Unterstützung der Deutschen Krankenhausgesellschaft auf dem Deutschen Krankenhaustag in Düsseldorf anlässlich der Medica.

Eine Neuerung in diesem Jahr: Erstmals wird jeweils ein Preis für Maximalversorger, Grund- und Regelversorger sowie Schwerpunktversorger vergeben. Während in den vergangenen Jahren vielfach Unikliniken auf das Siegertreppchen gelangten, 2020 beispielsweise die Uniklinik Köln, haben mit der neuen Regelung nun auch kleine und spezialisierte Häuser eine deutlich verbesserte Chance auf die begehrte Trophäe. Auch der Sonderpreis „Digitale Barrierefreiheit“ wird in diesem Jahr erneut vergeben. Ausgezeichnet wird damit ein rein digitales Patienten-Projekt, welches bei hoher Innovationskraft zugleich Vorbildfunktion in Sachen Patientenkommunikation und Transparenz vorweist.

Helfen Sie den Patienten-Helfern – Werden Sie BPiK-Unterstützer

Konflikte während des Klinikaufenthaltes stören die Genesung und müssen deshalb schnell und unbürokratisch gelöst werden.

Patientenfürsprecher stehen Patienten und Angehörigen persönlich als Gesprächspartner zur Verfügung.